Italienisches Windspiel

Tierschutzrelevante Zucht

Lebenserwartung

15 Jahre

Alter ausgewachsen

11 Monate

Größe (Schulterhöhe im Stand)

35 cm

Gewicht

5 kg

Fellbeschaffenheit

Kurzhaar / glatt

Fellfarbe

grau, schwarz, gelb, braun, loh, blau

Häufige Krankheiten

Patellaluxation / Augenerkrankungen / Schilddrüsenerkrankungen (meist Hypotheriose) / idiopathische Epilepsie / Kälteempfindlich / Zahnprobleme / Tierschutzrelevante Zucht

Futterkosten p.M.

ungefähr € 21

Geeignet für Kinder

Eher nein

Garten erforderlich

Eher nein

Jagdlich motiviert / braucht alternative Beschäftigung

Eher nein

Als Ersthund geeignet

Eher ja

Allergikerfreundlich

Eher nein

Sportlichkeit

Sehr sportlich

Beschäftigung

Braucht viel Aufmerksamkeit

Pflege

Geringer Pflegeaufwand

Trainingspotenzial

Hoch

Auslauf

Braucht viel Auslauf

Wesen

temperamentvoll / verspielt / anhänglich / jagdfreudig / athletisch / sanftmütig / vorsichtig / feinfühlig / lauffreudig

Gezüchtet für

beim Adel beliebt, Begleithund / Rennhund

Häufige Krankheiten

Patellaluxation / Augenerkrankungen / Schilddrüsenerkrankungen (meist Hypotheriose) / idiopathische Epilepsie / Kälteempfindlich / Zahnprobleme / Tierschutzrelevante Zucht

Hundetyp nach FCI-Rassen

Windhund

FCI Beschreibung

Windhunde wurden zur Hetz- und Treibjagd auf Fluchttiere, wie Gazellen oder Hasen gezüchtet. Sie jagen, im Gegensatz zu anderen Jagdhunden, auf Sicht und hetzten ihre Beute zur völligen Erschöpfung. Sie zählen mit zu den schnellsten Landtieren (~70 km/h). Zu Hause sind sie verschmust, anhänglich und sensibel, sobald es nach draußen geht wollen und sollen sie ihre Lauffreude ausleben. Bei den meisten ist auch das Jagdverhalten recht ausgeprägt, weshalb du zumindest eine alternative Beschäftigung anbieten solltest. Hast du die Möglichkeit dem Bewegungsdrang gerecht zu werden, wirst du in einem Windhund einen treuen Begleiter finden.

Kurze Beschreibung

Das Italienische Windspiel zählt zu den Windhunden und gilt, wie alle Windhunde, als besonders lebhaft und temperamentvoll. Er liebt jegliche Form der Aktivität und Bewegung und wird auch eher unglücklich, wenn er diese nicht regelmäßig bekommt. Des Weiteren ist er sehr verschmust und bis ins hohe Alter verspielt. Er braucht unbedingt intensiven Familienanschluss und viel Beschäftigung. Mit kleinen Kindern ist darauf zu Achten, dass das Spiel nicht zu wild wird, da das italienische Windspiel häufig zu Verletzungen neigt. Die Rute wird rassetypisch unter dem Bauch getragen.

Diese Angaben gelten als Richtwert und halten sich an den Rassestandard. Jedes Tier ist ein Individuum und hat einen persönlichen Charakter, ebenso wie seine eigenen Bedürfnisse. Somit ist eine Rasse keine Garantie für gewisse Verhaltensweisen, etc.