Boston Terrier (groß)

Tierschutzrelevante Zucht

Lebenserwartung

12 Jahre

Alter ausgewachsen

14 Monate

Größe (Schulterhöhe im Stand)

45 cm

Gewicht

11 kg

Fellbeschaffenheit

Kurzhaar / glatt / anliegend

Fellfarbe

gestromt, schwarz, braun, jeweils mit weißen Abzeichen

Häufige Krankheiten

Patellaluxation / Augenerkrankungen / Atemprobleme / Allergien / Bandscheibenvorfälle / Gaumensegeldegeneration / Trachialkollaps / Hitzeempfindlich / Kälteempfindlich / Gebär Schwierigkeiten / Gliedergürteldystrophie (limb-grindle muscular dystrophie) / Tierschutzrelevante Zucht

Futterkosten p.M.

ungefähr € 29

Geeignet für Kinder

Eher ja

Garten erforderlich

Eher nein

Jagdlich motiviert / braucht alternative Beschäftigung

Eher nein

Als Ersthund geeignet

Eher ja

Allergikerfreundlich

Eher nein

Sportlichkeit

Weniger sportlich

Beschäftigung

Braucht viel Aufmerksamkeit

Pflege

Geringer Pflegeaufwand

Trainingspotenzial

Mittel

Auslauf

Braucht mehr Auslauf

Wesen

fröhlich / wachsam / anhänglich / liebevoll

Gezüchtet für

Hundekämpfe

Häufige Krankheiten

Patellaluxation / Augenerkrankungen / Atemprobleme / Allergien / Bandscheibenvorfälle / Gaumensegeldegeneration / Trachialkollaps / Hitzeempfindlich / Kälteempfindlich / Gebär Schwierigkeiten / Gliedergürteldystrophie (limb-grindle muscular dystrophie) / Tierschutzrelevante Zucht

Hundetyp nach FCI-Rassen

Gesellschafts-und Begleithunde

FCI Beschreibung

Hunde dieser Gruppe wurden nicht gezüchtet um eine bestimmte Funktion (Jagen, Hüten, …) zu erfüllen, sondern um den Menschen ein guter Begleiter zu sein. Sie sehen sehr unterschiedlich aus, auch charakterlich variieren sie stark. Viele sind selbstbewusst, sozial und freundlich. Bei liebevoller Erziehung und genügend artgerechter Beschäftigung, kannst du hier einen angenehmen und treuen Begleiter im Alltag finden, der sich meist gut anpassen kann.

Kurze Beschreibung

Der Boston Terrier ist ein guter Familienhund, da er sich anpasst und liebevoll im Umgang ist. Er möchte immer dabei sein, nur sollte man auf gute Zucht Wert legen, da er einige Erbkrankheiten mit sich bringen kann. Er ist wachsam, neigt aber nicht zum Bellen und braucht eine sanfte aber konsequente Erziehung.

Diese Angaben gelten als Richtwert und halten sich an den Rassestandard. Jedes Tier ist ein Individuum und hat einen persönlichen Charakter, ebenso wie seine eigenen Bedürfnisse. Somit ist eine Rasse keine Garantie für gewisse Verhaltensweisen, etc.