American Staffordshire Terrier

Lebenserwartung

11 Jahre

Alter ausgewachsen

26 Monate

Größe (Schulterhöhe im Stand)

46 cm

Gewicht

25 kg

Fellbeschaffenheit

Kurzhaar / glatt / hart / dicht

Fellfarbe

alle Farben, einfärbig, mehrfarbig, gefleckt, gestromt

Häufige Krankheiten

Hüftgelenksdysplasie (HD) / Patellaluxation / Ellenbogendysplasie (ED) / Augenerkrankungen / Allergien / progressive Retinaatrophie / Cone-rod Dystrophie cord1/crd4 / Nierenerkrankungen / Herzerkrankungen / Hauterkrankungen / neuronale Ceroid-Lipofuszinose / Stäbchen-Zäpfchen Dystrophie 3 / Hyperurikosurie/Hyperurikämie (HUU)

Futterkosten p.M.

ungefähr € 57

Geeignet für Kinder

Eher ja

Garten erforderlich

Eher nein

Jagdlich motiviert / braucht alternative Beschäftigung

Eher nein

Als Ersthund geeignet

Eher ja

Allergikerfreundlich

Eher nein

Sportlichkeit

Sehr sportlich

Beschäftigung

Braucht viel Aufmerksamkeit

Pflege

Geringer Pflegeaufwand

Trainingspotenzial

Hoch

Auslauf

Braucht viel Auslauf

Wesen

wachsam / aktiv / mutig / tapfer / treu / aufmerksam / liebevoll / selbstbewusst

Gezüchtet für

Wachhund / Hundekämpfe

Häufige Krankheiten

Hüftgelenksdysplasie (HD) / Patellaluxation / Ellenbogendysplasie (ED) / Augenerkrankungen / Allergien / progressive Retinaatrophie / Cone-rod Dystrophie cord1/crd4 / Nierenerkrankungen / Herzerkrankungen / Hauterkrankungen / neuronale Ceroid-Lipofuszinose / Stäbchen-Zäpfchen Dystrophie 3 / Hyperurikosurie/Hyperurikämie (HUU)

Hundetyp nach FCI-Rassen

Terrier

FCI Beschreibung

Terrier wurden gezüchtet, um Mäuse und Ratten zu jagen und um Dachse und Füchse aus dem Bau zu treiben. Hier sind sie auf sich allein gestellt. Dazu mussten sie selbst entscheiden was sie zu tun haben, unerschrocken und furchtlos sein. Zögerliches Verhalten konnte ihnen das Leben kosten, deshalb reagierten sie auf Bedrohung oft mit Gegenwehr. Bullenartige Terrier packten im Kampf gegen Bullen oder andere Hunde zu und wurden darauf trainiert ihren Gegner zu Verletzen und nie aufzugeben.

Fast alle Terrier haben ein ausgeprägtes Jagdverhalten, sind ausdauernd, mutig und selbstbewusst. Ihr Temperament darf nicht unterschätzt werden, auch bei guter Erziehung behalten sie meist ihren eigenen Kopf und können zu Tyrannen werden, wenn sie nicht genügend artgerechte Beschäftigung bekommen und vor allem ihr Jagdverhalten ausleben dürfen. Aber auch für andere Aktivitäten sind sie gerne zu haben. Da sie, vor allem in Höhlen, auf sich selbst gestellt sind/waren ist äußerste Vorsicht mit Kindern geboten, wenn diese unter Tische etc. kriechen, wo sich ein Terrier seinen Platz gesucht hat.

Kurze Beschreibung

Der American Staffordshire Terrier ist, hingegen seinem Ruf, ein verschmuster Familienhund der sich, bei genügend Beschäftigung und Bewegung, gut anpasst. Er gilt als mutig und hat im ausgewachsenen Alter eine enorme Kraft, weswegen man ihn von Welpe an liebevoll und konsequent erziehen sollte. Auf gute Sozialisierung ist besonders zu achten, dann steht den ausgedehnten Spaziergängen nichts mehr im Wege. Denn er braucht genügend körperliche und geistige Beschäftigung, um zu Hause ausgeglichen zu sein.

Diese Angaben gelten als Richtwert und halten sich an den Rassestandard. Jedes Tier ist ein Individuum und hat einen persönlichen Charakter, ebenso wie seine eigenen Bedürfnisse. Somit ist eine Rasse keine Garantie für gewisse Verhaltensweisen, etc.